Change Management bei Unified Communications Projekten

Die Einführung einer Unified Communications Lösung verändert das Kommunikations- verhalten innerhalb eines Unternehmens maßgeblich. Deshalb ist ein professionelles Change-Management während der gesamten Projektphase wichtig.

Primäres Ziel muss sein, die geplanten Veränderungen auch zu erreichen, so dass die UC-Lösung genutzt wird und die erhofften Verbesserungen in der Unternehmenskommunikation mit sich bringt. Hierzu gilt es, alle betroffenen Mitarbeitergruppen und Projektbeteiligten schon von der Konzeptionierungsphase an in das Projekt mit einzubeziehen und auf die anstehenden Veränderungen vorzubereiten. Die Akzeptanz lässt sich beispielsweise dadurch steigern, dass Bedürfnisse der Anwender in der Planungsphase gehört, bewertet und, wo sinnvoll und möglich, auch umgesetzt werden.

Wichtige Aufgabe des Change-Managements ist es, während der gesamten Projektdauer für eine funktionierende Kommunikation der Projektbeteiligten untereinander zu sorgen, um so Eskalationen und Krisen bereits im Ansatz zu vermeiden.

Zu Projektbeginn gilt es, Ziele und Zwischenziele möglichst klar zu definieren und auch klar zu kommunizieren. Die gesteckten Zwischenziele müssen im Auge behalten und, beispielsweise bei kritischen technischen Problemen, mit allen erforderlichen Beteiligten überarbeitet werden.

Auch eine Auswertung und Bewertung der erreichten Verbesserungen nach der Einführung der UC-Lösung gehört in festgelegten Zeiträumen zu den Aufgaben des Change-Managements. Die Ergebnisse hieraus bilden die Grundlage für eine kontinuierliche Verbesserung der Kommunikationslösung, die sich zukünftig mehr denn je mit den aktuellen Erfordernissen weiterentwickeln muss.

Ich unterstütze Sie gerne bei anstehenden oder bereits laufenden Unified Communications Projekten.